Gott Nytt År!!!

Liebe Leser,

fast ist es nun geschafft; das alte Jahr wird verlassen, ein neues steht vor der Tür,  bei dem Renke ebenso, wenn auch erhöhter Termindruck langsam aber sicher zu leichten Schwierigkeiten führt, zumindest was Lage in Raum und Zeit angeht – meint: Ich sehe nicht mehr so ganz durch, was wann, wie und wo sein soll. Gewesen war. Und gerade ist. Deswegen herrscht auch etwas Ebbe hier, in meinem Blog. Und das geht auch zumindest am Montag weiter so, es muß mal wieder ein Einkauf bewältigt werden (was ich ja so unheimlich gerne mag), diverse Vorbereitungen für eine jahresübergreifende Party kommen hinzu. Denn schon um sechs abends werden Schwesterherz Steffi, der Kalle und icke einen gewagten Ausflug unternehmen, um beim Gastgeber erfolgreich und lebend aufzuschlagen. Man sieht – es ist nicht mehr viel Zeit.

Deswegen hier wohl ganz offiziell mein letzter Eintrag, also dieser hier, mit dem ich allen einen guten Rutsch in das neue Jahr wünsche, eine große Portion Glück dazu. Habt einen ordentlichen Jahreswechsel, denkt immer schön an die Umwelt (Knaller, Raketen und anderes ohrenbetäubendes und stinkend-qualmendes Etwas bleibt zu Hause), und laßt es Euch einfach nur gutgehen!

Ein frohes und erfolgreiches 2008!

Ich brauche … was eigentlich???

Okay, also nach Patenkind am Do war ja noch halbes Klassentreffen angesagt, was nett war, wirklich ganz nett war. Sieben Jahre nach dem GAU am Dathe-Gymnasium in Berlin (wer Dr. Dr. Dathe war, muß ich doch wohl nicht erklären), ja, da haben einige von uns am Do den Rückblick gemeinsam gewagt, in die schulische Vergangenheit, und zwei der Teilnehmer sogar in die von Jena (ach, ich vermisse Jena).

Weiterlesen Ich brauche … was eigentlich???

Der Jamie!

Gestern konnte der Renke endlich sein zweites Patenkind live und in Farbe sehen, und eigentlich gibt es gar nicht viel zu sagen: ein kleiner niedlicher Wurm, der nur schlief. Zwischendurch zwar immer mal nach dem Nuckel verlangend, jedoch alsbald nach der Inbesitznahme lag dieser dann wieder neben der Schnute. Ach ja, ich konnte noch eruieren, daß Jamie mit ganzen 4.286 Gramm auf die Welt kam, was aber eigentlich nicht zu sehen ist, nicht wirklich. Schwesterchen Jeannie Ann ist natürlich stolz wie Bolle auf ihren kleinen Bruder und wacht akribisch darüber, daß der Renke dem Jamie keinen Unsinn vorsäuselt und vor allem keinen Quatsch macht. Nun genug der Worte, hier jetzt ein paar Bildchen:

Weiterlesen Der Jamie!

Es ist vollbracht!

WeihnachtskugelDer Heiligabend. Und wenn ich mal so nebenbei festellen darf, fast streßfrei. Denn der Renke mußte sich in diesem Jahr um rein gar nichts kümmern, vom Lebensmitteleinkauf mal abgesehen, wofür ich meiner Familie auch unheimlich dankbar bin. Das Essen bereitete Oma zu (lecker Gans), die Geschenke packten die Schwestern ein, selbst der Hund benahm sich, als er mit der einen Hälfte der Familie per Stadtbahn schon mal vorfuhr, er mag doch das Autofahren nicht!

Weiterlesen Es ist vollbracht!

Seiten: << 1 | 165 166 167 | 187 >>