Kollateralschäden der feinen Art

rökrumet, den 29/9/07, små(English see below)

Also was mich da heute morgen erwartete, als ich von meiner Küche in den Raucherraum guckte, schlägt alles, was ich bisher gesehen habe, zumindest hier im Studentenwohnheim. Wer meine Zeit hier in Schweden im Weltnetz schon seit geraumer Zeit verfolgt, kann sich vielleicht an diverse Bilder erinnern, die nicht vermuten ließen, hier würden erwachsene Menschen leben und wirken (siehe >>> renke.info unter Archiv – Foto der Woche – Woche 49/2006 und Woche 08/2007).

Bei den nun folgenden Bildern sollte man doch einen recht starken Magen haben – Gott sei Dank können diese nicht den Geruch weitertransportieren, der sich bot, als ich diese Bilder geschossen habe. Andreja wußte zudem zu berichten, daß die Sauereien von externen Schweden angerichtet wurden, also von Leuten, die hier nicht wohnen. Wie die Eier in den Raum kamen, und warum sie überall zerschlagen und zermanscht an Wänden, auf dem Tisch, dem Fußboden und gar an den Fenstern zu finden waren, erklärte sie damit, daß man eine 12er-Packung Eier genommen hätte und diese dann als eine Art Xylophon verwendete. Außerdem hätte man frei in den Raucherraum uriniert. Ne, also dazu fällt mir nichts mehr ein, und mein Geruchssinn kämpft immer noch damit, die Sauerei in der Luft zu vergessen! Aber schaut einfach selbst.

Brief summary in English: What I found this morning was awesome, some sort of. Smashed eggs everywhere, a liquid on the floor I could not identify, a smell which provokes my stomache, half-destroyed door etc. Andreja was able to announce, that strangers settled down in the smooking-room and created this mess. Eggs they used as punchballs, reason is unknown. Further she witnessed how some of those guys urinated in one corner of the room. Well, eggs and urin mixed, that smell you should have “in your nose” – disgusting as a word would not suffice. Well done, growd, well done – and all of us are responsible and reasonable adults – are we not??? Take a look at this:

rökrumet, den 29/9/07, bild ett

rökrumet, den 29/9/07, bild två

rökrumet, den 29/9/07, bild tre

rökrumet, den 29/9/07, bild fyra

rökrumet, den 29/9/07, bild fem

rökrumet, den 29/9/07, bild sex

rökrumet, den 29/9/07, bild sju

rökrumet, den 29/9/07, bild åtta

rökrumet, den 29/9/07, bild nio

Ein Gedanke zu „Kollateralschäden der feinen Art“

  1. Interessant … wirklich interessant – so oder ganz ähnlich sah es damals nach einer meiner weit zurückliegenden Geburtstagsfeiern aus – in meiner Wohnung.

    Meine aufrichtige Anteilnahme!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar