[endlich] zurück in der Luft!

Erste Impfung: nicht ausreichend – ohne PCR-Test 10 Tage Quarantäne in der Stadt der Städte Berlin.

PCR-Test 24 h vor dem Flug mit Testergebnis auf Englisch und Schwedisch (für günstige 110 €): LASST MICH IN DEN FLIEGER!

Und Onkel wurde man auch noch. Sachen gibt es …

[und es wurde] Gotland!

Die Sommersonnenwende wurde dieses Jahr nicht im hohen Norden bestritten. Im Gegenteil, es ging klassisch mit der Fähre von Nynäshamn nach Visby (Wisby). Ein herrliches, verlängertes Wochenende.

[die Hohe] Küste!

Doch. Schweden bezaubert immer wieder mit seinen schönen Ecken! Zwar befand man sich auch dieses mal in Norrland, aber immerhin im südlichen Teil dessen. Kein Schneeunwetter, kein Eis, keine weißen Schneehäschen (die nahezu unsichtbar auf tiefverschneiten Wegen sitzen und den Autofahrern die schiere Verzweiflung ins Hirne treibt). Sonne, Schlangen, Berge und einsame Pfade. An der Küste, der Hohen – Höga Kusten. Aufschreiben, hinfahren und ab in die Natur!

[Schon wieder] gen Norden!

Schweden aus deutscher Sicht: Hochrisikogebiet. Konsequenz: Ohne Impfung vierzehn Tage Quarantäne. Freitesten: Verboten.

Renke: Osterferien im Schnee. Weit oben. Mal wieder. Kriegt er einfach nicht genug von dem weißen Zeugs.

PS. Was nicht darüber hinweg täuschen sollte, dass man sich langsam eingesperrt fühlt. Weihnachten schon ohne die Liebsten verbracht, Ostern angehängt, und für den Sommer sieht es nicht gut aus. Die schwedischen Behörden gehen von einer Impfung (erste Dosis) der ganzen Bevölkerung gegen Ende August aus. Ergo wäre der Sommer auch galant dahin. Denn Lehrer werden, trotz der Tatsache, dass sie seit einem Jahr jeden Tag ihren Arsch im Klassenzimmer hinhalten, immer noch nicht vorgezogen wie in Deutschland. Synonyme, die mir für dieses Verhalten einfallen: Kanonenfutter, Kollateralschäden.

PPS. Dann wird der Sommer eben wieder Lappland, oder ich rudere heimlich still und leise über die Ostsee und schlage irgendwo zwischen Wismar und Rostock mit meinem Ruderboot auf. Verdammt schade, dass wir immer noch nicht beamen können, die Physik sollte sich ein bisschen mehr um die wesentlichen Dinge des Lebens kümmern (um keinen zu beleidigen – das war die Perspektive eines Sprachlehrers. Live long and prosper!).

Oder: Möge der Schnee mit mir sein.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 | 188 189 >>